GMX lässt Google alt aussehen

gmx_gig.jpg
Wie auch Tezeeh schon gemeldet hat, dreht GMX voll auf: Während es von Google nach wie vor nur vollmundige Ankündigungen zu seinem 1-GB-Email-Speicher gibt, hat die United-Internet-Tochter schon mal eine überraschend heftige Steilvorlage gegeben:

Den kostenlosen Accounts stehen nun 1 GB Speicherplatz zur Verfügung, Abonnenten erhalten unglaubliche 5 GB für 2,99 und 10 GB für 4,99. Damit dürfte Google auf diesem Sektor jeglicher Wind aus den Segeln genommen worden sein. Details hier.

Wenn man bedenkt, dass GMX im Karlsruher RZ der United-Internet-Tochter 1&1 gehostet wird, kann man sich kaum vorstellen, dass Google in der Lage sein wird, hier in Sachen Speicher oder Qualität noch etwas draufzusetzen. 1&1 ist mit ca. 3 Millionen Webhosting-Kunden der weltweit größte Provider.

Ich kenne das ziemlich neue RZ von innen und gehe deshalb davon aus, dass 1&1 in Sachen Kapazität, Sicherheit und Wachstum wohl nicht von heute auf morgen von einem Konkurrenten zu überholen sein dürfte.