Write once, test everywhere …

Gerade habe ich von einem Bekannten, der auch im Bereich Beratung und Entwicklung für Smartphones tätig ist, Interessantes zur Plattformunabhängigkeit von Java gehört. Es sei derzeit üblich, bei der Entwicklung von mobilen Java-Anwendungen ca. 30 Software-Release-Stände gegen etwa 40 verfügbare Geräte zu testen. Grund: Die Telcos und die Handy-Hersteller versuchen, sich durch individuelle Gerätebauweisen und Konfigurationen von der Konkurrenz zu diffenzieren. Damit wird natürlich das ursprüngliche Plattformparadigma ad absurdum geführt. Fragt sich bloß, wie lange so ein fragmentierter Plattformmarkt noch attraktiv für Softwareentwicklung sein wird.

Kommentare sind geschlossen.