Und wieder massig Gmail-Accounts…

…abzugeben. Wer noch keinen hat – einfach eine Mail an wmiedl ätt gmail punkt com.

0 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Wundert Dich das? Als Blogger muss man schließlich auch schauen, dass die Performance stimmt. Demnächst kommt deshalb noch mehr Undokumentiertes und Unautorisiertes, und das garantiert umsonst. :-))))

  2. Ein paar invites hätt ich noch. Undokumentiert, mit Spoiler. Und einen Gruss an die Kollegen. t.

  3. Gruß zurück! Ich gehe mal davon aus, dass Du noch vor Google selber einen Gmail-Account hattest. Und wie viele hast Du noch zu vergeben? Wahrscheinlich etliche, oder? ;-)))

  4. Das Wurstblatt, dass mir den ersten Gmail-Artikel abgekauft hat, hat auch mit einer Zugabe von 25 verlosbaren Accounts den „Dirty Tricks mit Gmail“ nicht haben wollen :)

  5. Wer, wenn nicht Du? :-)
    Hast Du die Dirty Tricks denn schon anderweitig anbringen können? Was sind das denn für schmutzige Sachen? Das dürfte hier im Gmail-fanatischen Blogger-Umfeld ja auch einige interessieren.

  6. Hey, wir sprechen von Level einer Konsumentenzeitschrift und nicht von fanatisch bloggenden Hightech-Nerds. Ich hätte mich im wesentlichen auf Browsertricks (Gmail als Standardclient, Mail und Mailsuche per Hotkey usw) und vor allem die vielen Addons konzentriert. Gmail als Laufwerk zu mounten finde ich nach wie vor genial und eine für uns Globalisierungsgegner angemessene Nutzung. Wer also noch 30 Gigabyte braucht, um die Blog-Schlachten mit dem heiligen Don zu hosten und alle seine Kommentare zu sichern…