Endlich Klarheit: Längste Primzahl der Welt in Frankreich gefunden

Dann wäre das also endlich auch geklärt: Gerade segelt eine Pressemitteilung herein, wonach die Bull Labs in Grenoble „in einem sechstägigen Validierungsprozess die bislang längste Primzahl der Welt („M44“) mit 9.808.358 Dezimalstellen gefunden haben.“
Weiterhin verschollen bleibt der Mitteilung zufolge die von Forschern intensiv gesuchte Primzahl mit zehn Millionen Stellen. Immerhin schreibt die Electronic Frontier Foundation darauf einen Finderlohn von 100.000 Dollar aus.

Kommentare sind geschlossen.