Kunden wissen oft mehr über ein Produkt als dessen Verkäufer

Einen sehr interessanten Beitrag über Werbung, Märkte und die Veränderung der Konsumgewohnheiten im vernezten Internetzeitalter hat Mark Pohlmann auf dem Themenblog veröffentlicht. Darin findet sich unter anderem die treffende Aussage: „Kunden wissen oft viel mehr über ein Produkt als dessen Verkäufer.“ Wer das noch nicht in aller Deutlichkeit erlebt hat, sollte sich mal in Foren wie motor-talk.de umsehen - dort tauschen sich beispielsweise Autokenner aus. Wer den Kauf eines neuen (oder gebrauchten) Wagens beabsichtigt, erfährt dort garantiert 100-mal mehr, als ihm ein Autoverkäufer vermitteln kann. Hab ich selber erlebt.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Das ist leider keine Seltenheit und was dort alles erzählt wird, das ist haarsträubend.
    Ich hab mir letzte Woche ein neues Auto, einen Diesel gekauft, meine Frage, kriegt der eine grüne Plakette wegen Feinstaub. Nein, der kriegt nur die gelbe, da muss ein Russpartikelfilter hinein. Den Zuschuss für den Einbau bekomme ich. Einen Tag später kriege ich die Mitteilung, nein der kriegt doch die grüne.
    Beim 2. Händler frage ich wegen dem Zuschuss für den Rußpartikelfilter. Nein, den bekommen Sie nicht, da hätten Sie den Filter letztes Jahr schon einbauen müssen.
    Es ist schlimm, manchmal kann man den Laden verlassen und woanders kaufen, aber leider geht es nicht immer.