MS Office gabs zuerst für Mac – und Bill Gates machte Apple-Werbung

Bill Gates 84: Um die Ursprünge von Apples Macintosh und Windows ranken sich viele Legenden. Einer gängigen Meinung nach hat Microsoft in den 80ern die Windows-Benutzeroberfläche von Apple kopiert. Ob nun, wie eine gelegentlich vertretene Gegenmeinung besagt, Steve Jobs als Praktikant bei XEROX PARC die dort entwickelten grafischen Bediensysteme Star und Alto kennengelernt hatte, um diese danach als erster erfolgreich abzukupfern, sei mal dahingestellt.

Mir bisher unbekannt war jedenfalls der Umstand, dass Microsoft seine Textverarbeitung Word 1.0 auf Mac-Prototypen  entwickelte, um sie 1984 als erste Office-Anwendung gemeinsam mit dem Ur-Mac auszuliefern. 1985 folgte Excel 1.0 für Mac nach. Hier ein netter Beleg – eine Apple-Zeitungsanzeige von 1984 mit frühen MS-Büroanwendungen auf dem Mac.

Diese und ähnliche geschichtliche Details über Office hat Jensen Harris, seines Zeichens „Office-Usability-Chef“ bei Microsoft, auf seinem Blog zusammengetragen. Unter dem Motto „Office 2007 UI Bible“ liefert er in zahlreichen Blogbeiträgen der letzten beiden Jahre die Highlights der gesamten MS-Office-Geschichte mitsamt den Motiven, die zur Entwicklung der neuen Office 2007-Oberfläche geführt haben.

Und wer Bill Gates sehen möchte, wie er Werbung für Apple Macintosh macht, möge hier klicken.

Kommentare sind geschlossen.