Führt die totale Echtzeit zum Jetztterror?

Mit dem Aufkommen von Internet-Chats wie ICQ vor gut 10 Jahren schien die letzte Barriere gefallen und der uneingeschränkten, allgegenwärtigen Echtzeitkommunikation der Weg bereitet. Im Web-2.0-/Blog-Umfeld fand dieses Prinzip in jüngster Vergangenheit noch Radikalisierungsformen – beispielsweise Echtzeit-Häppchen-Blogging (Twitter) oder verschiedene Dienste zur permanenten User-Lokalisierung (z.B. Facebook-Status).

Während Klaus Eck kürzlich E-Mail bereits als Auslaufmodell bezeichnete und die totale Echtzeit herbeisehnt, stimmt Alexander Svensson nun ein Klagelied über den wachsenden Jetztterror an.

Kommentare sind geschlossen.