Wikipedia-Sprachen: Deutsch an zweiter Stelle

Die Wikipedia gibt es mittlerweile in ca. 250 Sprachen, wobei natürlich die englische „Ur“-Wikipedia mit derzeit ca. 1,9 Millionen Artikeln den umfangreichsten Bestand aufweist. Welche Bedeutung haben aber die anderen Sprachversionen? Die deutsche Variante, die nur vier Monate nach dem Original im Mai 2001 startete, ist mit derzeit 616.000 Artikeln konstant an zweiter Stelle, gefolgt von der französischen (534.000), der polnischen (408.000) der japanischen (396.000), der italienischen (327.000) und der niederländischen (!) (322.000).

Eine ausführliche statistische Auswertung inklusive farblich dargestellter Wachstumsraten aller Sprachen gibt es hier, eine Zusammenfassung aller Wikipedia-Statistiken hier.

Unter den deutschen Dialekten sind die alemannische (Schweiz bis Schwaben, 3125 Artikel) und die niedersächsische (plattdeutsch, 10.335 Artikel) schon lange dabei und recht groß. Die bairische Wikipedia, die sehr viel später – im Mai 2006 – eröffnet wurde und derzeit 951 Artikel zählt, wächst zur Zeit überdurchschnittlich schnell.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Interessante Statistik. Besonders erstaunlich finde ich, dass die spanische Wiki so weit zurückliegt. Nur 249.000 Artikel, dabei sprechen rund dreimal so viel Leute spanisch wie deutsch. Da scheint das Internet dann wohl doch noch nicht so verbreitet zu sein wie in unseren Gefilden.
    Aber es ist schon enorm, wie viele Artikel sich in der Wikipedia befinden. Ich habe gerade mal nachgeschaut: Im aktuellen Brockhaus findet man auch nur 300.000 Stichwörter, und der kostet schon ne Stange Geld. Gut, die Qualität der Wiki-Artikel ist nicht immer optimal. Aber in den meisten Fällen, wenn man nur mal kurz ein paar Fakten nachschlagen will, reicht die Wikipedia vollkommen aus.