Kreditkarte ist unschlagbar sicher

Gestern Nachmittag, Anruf vom Kundenbetreuer der örtlichen Genossenschaftsbank: "Herr Miedl, Ihre Kreditkarte wurde als eine von mehreren identifiziert, die zwischen 2005 und 2007 illegal kopiert wurden. Wir haben sie daher vorläufig daktiviert und würden Ihnen gerne eine neue Karte ausstellen, wenn Ihnen das Recht ist. Das dauert dann halt 14 Tage." Ich: "Ja gerne, und danke für Ihre Bemühungen."

Das war’s! Ich gehe davon aus, dass mit meinen Kartendaten illegale Transaktionen getätigt wurden, und dennoch muss ich mich nun weder einem Rechtfertigungs-, noch einem Schadensersatz-Heckmeck unterziehen. Nicht mal wegen der maximal 100 Euro an persönlicher Haftung behelligt man mich.

Da schaut’s beim EC-Kartenbetrug schon etwas anders aus, wie man immer öfter in der Zeitung liest. Wenn das Konto abgeräumt wurde, hat man Pech gehabt.

Ob diese Angelegenheit bei einer großen Direktbank ebenso reibungslos abgewickelt worden wäre? Nach meinem Empfinden zeigen sich gerade in solchen brenzligen Angelegenheiten die Vorzüge einer lokalen, überschaubaren Bank mit persönlicher Beratung.

Kommentare sind geschlossen.