WordPress 2.7 Auto-Update funktioniert nicht: Die Lösung

Was hatte ich mich mit Erscheinen von WordPress 2.7 gefreut, dass nun Dank der neuen automatischen Update/Upgrade-Funktion endlich die zeit- und nervraubende manuelle Aktualisierung des Systems überflüssig ist. Doch die Enttäuschung war groß, als ich nun mit der Veröffentlichung von 2.7.1 diesen neuen Automatismus erstmalig testen wollte. Egal mit welchem Browser ich es versucht – das Update wollte einfach nicht laufen. Nachdem ich mich gestern zunächst über das Thema “Automatische Plugin-Updates” in einem absoluten Irrweg verlaufen hatte (diese Lösung brachte bei mir außer PHP-Fehlermeldungen überhaupt nichts), bin ich nun endlich auf eine funktionierende Lösung gestoßen:

Wer wie ich beim Update scheitert, sollte diese Anleitung befolgen. Man muss dazu lediglich eine Zeile Code in die .htaccess-Datei kopieren (mit Hilfe eines FTP-Clients; die Datei befindet sich im Stammverzeichnis der WP-Installation). Der Test verlief erfolgreich – innerhalb weniger Sekunden war 2.7.1 eingespielt. Der Tag ist gerettet, und die regelmäßigen Upgrades haben ihren Schrecken verloren! :-)

[EDIT: In folgendem, aktuellereren Beitrag hab ich das Ganze nochmal mit Screenshot erklärt.]

[EDIT 2 (4.8.09): Inzwischen hab ich herausgefunden, dass manche inkompatible WP-Plugins Schlud sind an der Update-Verweigerung. Am besten also alle (aktiven) Plugins deaktivieren, Updaten, und dann die Plugins wieder aktivieren.]