Fahndungsaufruf: Wer hat diese Steinzeit-URL gesehen?

Die gute Nachricht: Entgegen anderslautender Behauptungen ist davon auszugehen, dass das Web auch mal vergisst. Die schlechte Nachricht: Im Zuge dieses Verfallsprozesses hat sich auch meine allererste Homepage in Nichts aufgelöst. Das einzige, was mir geblieben ist, ist diese URL – das gute alte Stück: http://www.fak14.uni-muenchen.de/~wm

1994 startete ich unter dieser Adresse die ersten Gehversuche im jungen WWW – zu früh für das Web-Archive, das ansonsten viele antike Webinhalte konserviert. Dessen Erinnerungen an diesen Server reichen immerhin bis 1997 zurück, unter anderem spuckt es noch die Liste aller damaligen persönlichen Homepages aus. In diesem Zusammenhang habe ich gleich noch ein weiteres Erinnerungsstück wiederentdeckt – meine erste E-Mail-Adresse: wm@nw80.cip.fak14.uni-muenchen.de. Klar, wertloser alter Plunder, der nicht mehr geht und vielleicht sogar als Elektroschrott zu deklarieren wäre. Aber sowas gibt man ja nicht mehr aus der Hand, darüber freuen sich sicherlich mal die Enkel.

Kommentare sind geschlossen.