IT-Service kann gefährlich sein

Interessante Ergebnisse hat eine britische Studie über IT-Service-Abteilungen gefunden. Demnach erzeugt ein kaputter PC bei Benutzern eine aussergewöhnlich hohe Frustration:
-45 Prozent sagen aus, dass ihnen ein Computerproblem die Laune für den ganzen Tag verdirbt. Gefährliche 15 Prozent reagieren sich ab, indem sie Gegenstände werfen.
-Männliche Anrufer werden von Service-Desk-Mitarbeitern als schwieriger empfunden als weibliche. Leitende Angestellte und Menschen über 30 werden ebenfalls als problematischer erlebt als jüngere Angestellte und solche ohne Führungsanspruch.
-„Die Untersuchung zeigt, wie emotional Menschen reagieren, wenn sie ein technisches Problem haben.“

via ZDNet 

Was jetzt: ASP, Software als Service, Web 2.0 … ?

Die Rede von der „Software als Service“ macht zur Zeit mal wieder die Runde, und mich erinnert das ganze verdächtig stark an die großen Tage des ASP-Hypes. Die augenscheinlichste Parallele zu damals ist, dass der Begriff selber völlig unscharf ist, aber die Idee als solche offenbar eine derart große Faszination auf die IT-Welt ausübt, dass man auch ohne klaren Begriff oder genauer Kenntnis technischer Zusammenhänge das Thema ganz oben auf die Agenda setzt. Zur Erinnerung – der letzte ASP-Boom, der mit einer Menge zugrundegegangener Startups wie Einsteinet endete, funktionierte ganz grob in etwa so: Marketiers und Medien versuchten eine Softwarezukunft herbeizureden, in der Programme als kleine, per Web angebotene Komponenten verteilt werden. Im Überschwang haben die meisten übersehen, dass meist völlig triviale Technik angeboten wurde:
Weiterlesen →

Open Office 2.0 oder MS Office?

Nachdem ich den versudelten Familien-PC mit Windows XP völlig neu aufgesetzt habe, dachte ich mir, dass das eine gute Gelegenheit wäre, um Open Office 2.0 mal eine Chance zu geben. Mein 10-jähriger Sohn (ein Gelegenheitsschreiber) ist nach beiläufiger Inaugenscheinnahme völlig anderer Meinung: „Ich will das Open Office nicht! Mach es weg und installier wieder Word!“ !?!?!?!?

Benzflicker bei Flickr

Mercedes 280S
Faszinierend, wie aus einer völlig zerfressenen Rostlaube wieder ein so eleganter Oldie entsteht (Mercedes 280S – um 1970 rum). Da werden Erinnerungen Wach an meine Studienzeit. Allerdings habe ich meine Wiederbelebungskünste nicht an den alten S-Klasse-Modellen angewandt, sondern an verschiednen Modellen dieses Klassikers, dem früheren Einsteiger-Benz /8 (W114/115). (OK, es gibt auch schönere Fotos).

Der PC: Nach 24 Jahren immer noch eine bAUSTELLE

Meine Frau hat mich auf ein interessantes Problem hingewiesen, mit dem sie und mein Sohn ständig zu kämpfen haben. Ihre Beschreibung des Phänomens lautete wie folgt: „Wir drücken manchmal versehentlich eine unbekannte Taste, hinterher wird alles klein geschrieben. (Web-)Logins funktionieren dann auch nicht mehr. Weil ich nicht weiß, wie man das abstellen kann, starte ich den PC neu, dann geht wieder alles.“ Ich habe sofort auf die Feststelltaste getippt, aber sie verneinte vehement, denn „er schreibt ja alles klein“.
Weiterlesen →

Seite 29 von 36Anfang...1020...2728293031...Ende