Microsoft weiß nicht mehr weiter…

Gerade segelt eine Pressemitteilung von Microsoft rein. Titel: „Microsoft tritt der Forschungsinitiative Office 21 bei“. Worum es geht, erläutert der nächste Satz: „Sie untersucht, wie das Büro der Zukunft konkret aussehen kann.“

Jetzt muss ich mich aber schon wundern. Klar, momentan sind wir bei Office 11 (interne Berzeichnung für Office 2003), das nächste Office 12 ist in der Mache. Dass also auch Microsoft selbst noch nicht weiß, wie Office 21 (Office 2020?) einmal aussehen wird, muss einen nicht wundern. Dass sich die Redmonder aber darüber jetzt schon den Kopf zerbrechen? Und dass sie diese Fragen dem Fraunhofer-Institut anvertrauen? Nennt man sowas nicht Outsourcing – und macht man das nicht in Indien?

Immerhin: Wie ein Büro auszusehen hat, wurde seit der Version 1.0 in Redmond festgelegt. Nun dürfen bei der Inneneinrichtung endlich auch mal andere mitreden. (Sofern ich das jetzt alles richtig verstanden habe…)

Warum HTML/Browser/Web nerven, Teil 1

Die Debatten über Web-Anwendungen vs. Fat-Client-Software werden so schnell nicht enden, aber eigentlich ist es auch müßig, sich darüber zu streiten. Denn Fakt ist einerseits: Die Plattform- und Ortsunabhängigkeit von Web-Anwendungen zählt zu den größten Leistungen in der IT-Geschichte. Auch in mir hat sich vor über 10 Jahren, seit meinen ersten Web-Kontakten, die Hoffnung festgesetzt, dass ich bald nicht mehr mit meinen Daten und Programmen an feste Client gebunden sein werde. Fakt ist aber leider auch, …
Weiterlesen →

Firefox und die guten alten Grundig…

…Videorecorder: Die Kollegen vergleichen hier den einstigen Kampf der Videostandards VHS, Beta und Video 2000 mit dem heutigen Browserkrieg „Internet Explorer gegen Firefox & Co.“. Ich liefere die Bilder dazu. So sah er aus, mein erster Videorecorder – ein echter Grundig-Video 2000, Gewicht ungefähr ein Zentner…

Grundig Video 2000

Wenn Pressesprecher Journalisten bewerten..

…geht das in die Hose. Wie Thomas Pleil auf PR-Blogger berichtet, hat der Bundesverband der deutschen Pressesprecher erstmals einen Negativpreis für schlechten Journalismus, den „Faulen Apfel“ verliehen. Die Zunft der Öffentlichkeitsarbeiter dürfte sich damit einen Bärendienst erwiesen haben, wenn man mal einerseits das Verhältnis zwischen PR und Journalismus und andererseits das Image von PR berücksichtigt.
Weiterlesen →

Lagerräumung: Noch mehr Gmails abzugeben!

gmail
Ich schmück mich jetzt einfach mal mit fremden Federn – und das reisserisch wie immer. 😉 Eigentlich möchte ich nur noch einmal an prominenter Stelle auf ein Angebot des geschätzten Kollegen Thomas Springer in der Kommentarecke hinweisen. Thomas hat (hatte?) noch etliche Gmail-Accounts auf Lager und möchte diese nun loswerden. Als Großmeister der Dirty Tricks ist er vielleicht sogar im Besitz eines Gmail-Account-Generators – aber diese Frage müsste er selber beantworten. ;-))

Empfindsame Rebellen. Oder: Bloghygiene mit Febreeze Febreze

Auf dem Markt für Rebellen ohne Markt geht es bisweilen heiss her. Überall da, wo Blogger Alphonso letzte Zuckungen der New Economy vermutet, wird aus allen Rohren geschossen, bis kein Gras mehr wächst. Eine recht dünne Haut zeigt der Betreiber aber offenbar, wenn das Echo auf seine Attacken mal in seinem Zuhause erfolgt. Das wird dann als „auf den Teppich kotzen“ bezeichnet, und der Kommentar wird „runtereditiert“ bis auf die ersten paar Wörter. Nun hab ich aber den betreffenden Kommentar zufällig „raufeditiert“ auf mein Laptop (Vorsicht ist die Mutter des Web-Interface) und gespeichert und möchte ihn den Interessierten hier präsentieren, auf dass sich jeder ein Bild über den Schmuddelcharakter meiner Replik machen kann:
Weiterlesen →

Hickhack um Microsoft Desktop Search

Während Microsoft mit der Vorabversion von MSN Search gerade zur Aufholjagd gegen Google ansetzt, hat sich auch beim verwandten Thema Desktopsuche einiges Neues getan. Zunächst hat die News-Site Neowin am Sonntag Screenshots des neuen MSN Desktop-Suchtools veröffentlicht, nun beschweren sich die offiziellen Microsoft-Blogger vom msnsearch Weblog darüber, dass hierbei unerlaubterweise Interna nach aussen gelangt seien.
Weiterlesen →

Palm also doch mit Windows Mobile?

Jetzt also doch Palm Windows Mobile, oder was...?Die Nachricht ist eigentlich schon über eine Woche alt, aber in Bezug auf ein altes Posting auf CyDome im Sommer muss ich doch nochmal darauf zurückkommen. Englische Analysten hatten kundgetan, dass Palm möglicherweise Windows Mobile Smartphone oder Linux anstatt Palm OS einsetzen könnte. Palm hat zwar danach teilweise dementiert, doch scheint mir das zumindest ein Beleg für die Richtigkeit meiner damaligen Information zu sein.
Weiterlesen →

Erstmals mehr Pocket PCs als Palms verkauft

Wolfgang Sommergut hat bereits darüber berichtet, dass Palm OS gegenüber Microsofts Pocket-PC-System auf den zweiten Platz zurückgefallen ist. Die Marktforscher der Gartner Group bieten den Zugriff auf die Zahlen nur gegen Registrierung, Interessierte finden jedoch auch im PalmInfocenter detaillierte Zahlenangaben bezogen auf Betriebssysteme und Hersteller.
Weiterlesen →

Seite 32 von 36Anfang...1020...3031323334...Ende