miedl.net

Smarte Clients, jetzt aber konkret

Microsofts „Smart-Client“ scheint bisher ein eher verkorkster Marketingbegriff zu sein: Die Technologie ist zwar interessant, doch nach unzähligen dünnen, dicken, reichen und anderen Client-Konzepten kapiert kaum mehr jemand die subtilen Unterschiede. Offenbar strengt man sich in Redmond nun an, den Begriff bekannter zu machen. Im Smart Client Developer Center auf der MSDN-Website sollen sich nun vor allem Entwickler ein klares Bild vom neuen Hybrid-Client-Konzept machen können.

Das kleinste (Windows-)Smartphone

SPV 500
Bisher war Microsofts Erfolg bei Handy-Betriebssystemen eher bescheiden.Das lag nicht zuletzt an den Geräten: Nach der Vorstellung des Systems Ende 2002 war lange Zeit nur der klobige Knochen HTC SPV verfügbar. Nachdem mittlerweile Motorola die ersten wirklich interessanten Geräte herausgebracht hat, will Orange nun Ende Juli mit dem SPV 500 ein weiteres technisch und optisch attraktives Windows-Handy anbieten.

Microsoft sucht eine Suchstrategie

Was hat Google mit dem für das nächste Windows angekündigten Dateisystem WinFS zu tun? Weil erstere so erfolgreich sind, will Microsoft offenbar erweiterte PC-Suchfunktionen und Internet-Suche in einem Tool vereinen und schon bald anbieten. Funktionen wie die Suche nach Inhalten in Dateien wären damit auch ohne WinFS möglich.

SPB Pocket Plus 2.0: Das Supertool für Pocket PCs

Spb Pocket Plus 2.0In der Grundaustattung fehlen den Pocket PCs einige Funktionen, die sich im PDA-Alltag irgendwann als unverzichtbar erweisen. Man kann sich entweder auf die (mühsame) Suche nach vielen kleinen Lückenfüllern machen – oder mit dem neuen Pocket Plus 2.0 von Spb fast alle Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Blogging mit Komfort: Hoffnung auf bessere Offline-Editoren

Bereits im Februar hat sich Wolfgang Sommergut auf die Suche nach brauchbaren Blog-Clients begeben und kam zu einem ernüchternden Ergebnis. Mittlerweile haben sich weitere Programmierer ans Werk gemacht mit dem Ziel, das Bloggen unter Windows einfacher zu gestalten. Ein kurzer Überblick.

Dell setzt sich mit neuem Pocket PC X30 in Szene

Bei den Pocket PCs hat bisher eigentlich immer Marktführer Compaq/HP Maßstäbe gesetzt. Doch mit dem Axim X30 führt erstmals Spätstarter Dell eine neue Generation von Betriebssystem und Prozessor ein. Mit Windows Mobile 2003 Second Edition kann man nun (endlich) auch auf Querformat umschalten. Außerdem taugen die neuen PDAs Dank Intels neuer Xscale-CPU mit 624 Megahertz zumindest als praktische Taschenöfen.
Die neue Generation Pocket PCs: Dells neuer Axim X30

Dick ist wieder schick

Seit Jahren schon rennen weite Teile der IT-Branche gegen das PC-Konzept an: Die bisher zumeist mit Windows ausgestatteten ¿Fat Client“-Desktops gelten als teuer, kompliziert und schwer zu administrieren. Doch mit dem lange gehypten Gegenentwurf, dem abgespeckten Thin Client auf Terminal- oder Browser-Basis, ist es offenbar auch nicht mehr so weit her. IBM stellt neuerdings mit „Workplace“ den Rich Client wieder ihn den Vordergrund. Und auch SAP verl¿t offenbar den eingeschlagenen „Web-only“-Pfad “ auf der Sapphire-Konferenz wurde ein „Smart Client“ auf .NET-Basis angek“.